Mag.a Gudrun Lorbeer

Psychologische Therapie - Meine Methoden


Finden Sie den Mut, Ihre innere Kraft zu entdecken und so zu werden, wie Sie sein möchten. 

Psychologie ist die Lehre des Erlebens und Verhaltens des Menschen. Es gibt verschiedene Richtungen und Schulen, wie das menschliche Erleben und Verhalten erklärt werden kann. Daraus ergeben sich auch unterschiedliche Behandlungsmethoden. Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen sind nicht wie PsychotherapeutInnen auf eine bestimmte Methode spezialisiert. Sondern sie wählen aus einem breiten Methodenrepertoire der psychologischen Therapie die passenden Methoden/Mittel aus. Ich integriere in der psychologischen Behandlung (psychologische Therapie) Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie und ergänze dies mit Erkenntnissen der positiven Psychologie und mit Entspannungsmethoden.


stimmungsbegleitendes bild

Was versteht man unter Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie?

Wenn Sie darunter leiden, immer wieder in alten Denk- oder Verhaltensmustern festzustecken und Sie sich gerne davon befreien möchten, dann lesen Sie jetzt weiter:

Dieser Ansatz geht davon aus, dass Menschen sich in Inhalt und Art unterscheiden, wie sie denken, fühlen und sich verhalten. Indem wir die Art unseres Denkens, unser Erleben und Verhalten verändern, können wir auch unsere Gefühle beeinflussen. Somit tragen wir selbst zu unserem psychischen Wohlbefinden bei - auch wenn es manchmal Zeit und Übung braucht. Die Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie bauen auf dem Prinzip des Lernens auf. Was wir oft wiederholen, das prägt sich in unser Gedächtnis ein. Gleiches gilt auch für die Inhalte und die Art, wie wir denken, fühlen und uns verhalten.

Somit sehe ich in den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie viele Vorteile und integriere sie daher sehr gerne und erfolgreich in meine psychologische Arbeit. Die Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie sind:

  • strukturiert zu erklären und daher relativ gut zu verstehen und zu merken.
  • in relativ kurzer Zeit zu erlernen, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.
  • geeignet, um die Anzahl der Sitzungen überschaubar zu halten.
  • hilfreich, um die eigenen Einfluss- und Verhaltensmöglichkeiten aufzuzeigen.
  • wissenschaftlich belegt.
  • für viele Störungsbilder und Leidenszustände die Methode der Wahl.
     
stimmungsbegleitendes bild

Wie werde ich ´meines Glückes Schmied´ mit positiver Psychologie?

Fragen Sie sich nicht auch manchmal: „Warum fühle ich mich nicht glücklich?“

Wir brauchen jedoch nicht, auf bessere Zeiten zu warten, damit wir endlich glücklich sind. Wir können auch selbst ganz aktiv zum Erleben von Glück beitragen und unser individuelles Potential kennenlernen und entfalten. Die Positive Psychologie bietet uns Werkzeuge, wie wir Glück, Freude und Zufriedenheit bewusst selbst erzeugen können.

Die Positive Psychologie geht der Frage nach: Was macht das Leben eigentlich erfüllt und lebenswert? Warum schaffen es manche Menschen trotz vieler Rückschläge und verletzender Erfahrungen ein glückliches Leben zu führen? Wie gelingt der Weg aus dem Tal der Tränen? Was und wie kann man selbst dazu beitragen?

Durch Anwendung der Methoden der Positiven Psychologie können zwar belastende Situationen, die einem/-r widerfahren nicht verhindert werden. Jedoch kann dies die Wahrscheinlichkeit erhöhen, besser mit diesen Belastungen umzugehen. Somit können Sie jeden Tag aufs Neue - trotz schwieriger Umstände oder Ereignisse - selbst entscheiden, etwas für Ihr psychisches Wohlbefinden zu tun.

Mit Hilfe der Methoden der positiven Psychologie wird den Belastungen ein ausgleichendes Gegenstück geboten - bringen Sie Ihr psychisches Wohlbefinden wieder in Balance!


Innere Ruhe und Gelassenheit finden durch Entspannung & Achtsamkeit

Gerade in Zeiten von andauerndem Ausgesetzt-sein von Reizen und stressender ständiger Veränderung, ist das Erlernen von Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen wohltuend und beruhigend. Es hilft uns, im Moment der Gegenwart zu verweilen und ein Gefühl von Beständigkeit zu bekommen. Wir empfinden innere Sicherheit und Geborgenheit. Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen können helfen, ein Gefühl von Handlungsfähigkeit in den Alltag zu integrieren und das Gefühl von Hilflosigkeit zu reduzieren.


Die Vorteile und positiven Effekte sind:

  • Gefühl von Selbstkontrolle über Körper, Gedanken und Gefühle
  • Schulung der Konzentration/Fokussierung bzw. Ausblenden von Außenreizen
  • Bessere Selbstwahrnehmung
  • Beruhigung von Körper, Gefühlen und Gedanken


Ich biete folgende Entspannungsmethoden an:

  • Progressive Muskelentspannung
  • Autogenes Training
  • Imaginationen/Fantasiereisen